Anti-Ligatur Design

Produkte im Anti-Ligatur Design werden in erster Linie verwendet, um Menschen daran zu hindern, sich versehentlich sowie absichtlich selbst zu schaden. 

Anti-Ligatur Design für Psychiatrische Kliniken
Broadmoor Hospital, Berkshire, UK

Anti-Ligatur Design in der Praxis

Sie werden vor allem dort eingesetzt, wo Personen als „gefährdet“ gelten – Produkte im Anti-Ligatur Design. Die Anwendungsbereiche reichen von Justizvollzugsanstalten, Haftkrankenhäusern, Pflegeheimen oder im Maßregelvollzug, aber auch bis Büros sowie Schulen. Wir gestalten unsere Anti-Ligatur-Produkte so, dass sie einem hohen Maß an Missbrauch widerstehen. Dies dient vor allem dem Schutz der Patienten sowie des Pflegepersonals.

Bewegliche sowie hervorstehende Teile am Produkt gibt es in der Regel keine. Abgerundete oder abgeschrägte Ecken verhindern außerdem Punkte, an denen etwas befestigt werden kann. Dadurch gibt es keine Ligatur-Punkte oder Befestigungspunkte, die geeignet wären, die Produkte als Strangulationshilfe zu verwenden. Ebenso verhindert das Anti-Ligatur-Design, dass das Produkt oder Teile davon als Waffe gegen andere eingesetzt werden kann.

Aufbau einer Anti-Ligatur-Leuchte – Basilica

Anti-Ligatur Leuchte Basilica
Sicherheit nach Maß
Durch eine konsequent reduzierte Formensprache schließt das Anti-Ligatur-Design die Möglichkeit von Selbst- sowie Fremdverletzungen aus.
Vandalismussicherer Diffusor
Der außergewöhnlich schlagfeste Diffusor wird durch versenkte Resistorx-Schrauben am Gehäuse befestigt. Die Spaltmaße zwischen Gehäuse und Diffusor sind minimal.
Anti-Ligatur-Gehäuse
Eine eingebrannte Polyester-Strukturbeschichtung bietet eine Schutzhaut. Das Gehäuse aus Aluminiumdruckguss ist enorm widerstandsfähig sowie langlebig. So kann die Basilica mit dem Stoßfestigkeitsgrad IK20 Schlägen von bis zu 250 Joule standhalten.
Integrierter, reversibler Geräteträger
Das einfache Umrüsten bestehender Installationen bei späteren Technologie-Updates ist jederzeit möglich.

Ma­ni­pu­la­ti­ons­si­che­re Schrau­ben

Manipulationssichere Schrauben sind so konstruiert, dass sie nicht von Unbefugten entfernt bzw. anderweitig manipuliert werden können. Vor allem in Bereichen, bei denen die Gefahr einer Demontage von Leuchten oder Leuchtenteilen durch Patienten sowie Insassen besteht, finden sie Verwendung. Diese Schrauben sind ausschließlich mit einem passenden Werkzeug zu öffnen. Je nach Grad der erforderlichen Manipulationssicherheit sind verschiedene Ausführungen möglich.

Resistorx 
Torx (aus dem Englischen, Torque = Drehmoment) ist eine Bezeichnung für ein Schraubenprofil in Vielrundform. Torx ist eine weiterentwickelte Kombination aus Inbus- sowie Kreuzschlitz-Schrauben. Dieses Profil sorgt für eine sehr gute Kraftübertragung. Bei Torx-Schrauben verteilt sich die Drehkraft optimal auf der Gesamtfläche. In der Sicherheitsvariante „Resistorx“ hat das Torx-Profil zusätzlich einen kleinen Stift in der Mitte. Dafür ist ein Spezialwerkzeug, ein spezieller Schraubendreher, erforderlich.

Unsere Produkte zeichnen sich aus durch

  • Konsequent reduzierte Formensprache,
  • widerstandsfähige Gehäuse,
  • eingebrannte, flexible Polyester-Strukturbeschichtung,
  • vandalismussichere Diffusoren,
  • minimale Spaltmaße,
  • Resistorx-Schrauben,
  • integrierte, reversible Geräteträger.

Beleuchtungsleitfäden für herausfordernde Bereiche

In interaktiven Illustrationen haben wir typische Anwendungen für Beleuchtung im Haft- sowie Justizbereich aufbereitet. Wir konzentrieren uns dabei auf die Prinzipien guter Beleuchtung unter Beachtung der jeweiligen Herausforderungen.

Produkte im Anti-Ligatur Design